Twitter Logo Instagram Logo Facebook Logo YouTube Logo
Fridays for Future Aktivisten mit Banner

Pressemitteilung zur Mahnwache

Große Zustimmung für die Forderungen von Fridays for Future auf der ersten 24h Mahnwache zur Klimakrise.

Am Freitag dem 9. August fand die erste Mahnwache von Fridays for Future in Regensburg zur globalen Klimakrise statt. Beginnend am Freitag um 12.05 versammelten sich zahlreiche Menschen durchgehend für 24 Stunden auf dem Haidplatz, um auf die rund um die Uhr stattfindende Klimakrise aufmerksam zu machen. In der Spitze nahmen bis zu 100 Menschen an der Mahnwache Teil. Über den gesamten Zeitraum waren ca. 300 Menschen Teil der Versammlung. Trotz Regen übernachteten 30 Personen in Zelten auf der Mahnwache. Zahlreiche junge Menschen, Schüler*Innen, Studierende sowie die Scientist for Future und Parents for Future waren vor Ort.

Vom Organisationsteam wurde ein buntes Programm mit Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden auf die Beine gestellt.

Die Mittelbayerische Zeitung berichtete zu Beginn der Aktion reißerisch, dass von Lärmbelästigung auszugehen ist. Dem war nicht so, es gab keine Beschwerde von Anwohnern. Die Mahnwache lief durchgehend ruhig und friedlich ab. Ausgehend von der Mahnwache starteten zwei mal Demonstrationszüge zum alten Rathaus, um auf dem Vorplatz unsere Forderungen kundzugeben. Die Polizei verzichtete auf eine durchgehende Anwesenheit auf der Versammlung, da sich die Demonstrationsteilnehmer bereits in der Vergangenheit kooperativ, rücksichtsvoll und entsprechend der versammlungsrechtlichen Vorgaben verhielten.

Im Vorfeld hat Fridays for Future die Regensburger*innen aufgerufen, die Mahnwache zu besuchen und mit den jungen Menschen ins Gespräch zu kommen. Sehr viele Passanten*innen nutzten die Gelegenheit zum Austausch über die Forderungen von Fridays For Future. Überraschend war die breite Zustimmung der Regensburger*innen zur Dringlichkeit von Klimaschutzmaßnahmen, sowohl auf bundesweiter als auch kommunaler Ebene. Es gab viel Lob für das Engagement der jungen Menschen bei Fridays for Future.

Die Bevölkerung ist im Thema Klimaschutz der Politik weit voraus. Wir fordern jetzt sofortige Maßnahmen zur Einhaltung unserer Klimaziele und des Pariser Klimaschutzabkommen. Die Einhaltung des 1,5° Grad Ziels ist oberste Priorität, um die Lebensgrundlage der Menschheit weltweit zu sichern.

Wir rufen die Menschen zum internationalen Klimastreik am 20. September auf! In Regensburg wird an diesem Tag eine Großaktion stattfinden. Unter anderem wird es eine Menschenkette geben, die für jeden Regensburger*innen von jung bis alt die Möglichkeit bieten wird für dringend notwendige Klimaschutzmaßnahmen auf die Straße zu gehen.

 


Fridays for Future Regensburg
Mahnwache am 09.08.2019

Am 09.08.19 wird etwas Besonderes in Regensburg stattfinden! Anstatt wie bisher mit Demonstrationen durch die Straßen zu ziehen, wollen wir am Freitag, ab 12:05 Uhr, am Haidplatz eine Mahnwache abhalten. Dies wird jedoch keine normale Mahnwache, wir wollen insgesamt 24 Stunden dort verweilen. Also bis Samstag Mittag um 12:05 Uhr! Die Wache soll aufzeigen, dass wir auch in den Ferien nicht aufhören zu demonstrieren. Die Klimakrise macht schließlich auch keine Sommerferien. Und warum dann 24 Stunden? Ganz einfach. Wir wollen zeigen, dass wir jeden Tag Angst vor unserer Zukunft haben müssen. Rund um die Uhr. 24 Stunden.

Kommt und bleibt so lange wie ihr könnt, nehmt euch einen Schlafsack + Isomatte mit, etwas zu essen und zu trinken, besonders gute Laune und gerne auch Instrumente. Es wird Musik geben, es wird getanzt, diskutiert, es werden Vorträge gehalten, gekuschelt, gesungen, geschrien und natürlich demonstriert. Weil es unsere Zukunft ist.

Haftungsausschluss für Minderjährige

Alle Minderjährige unter 14 Jahre, die beim 24-Stunden-Protest in Regensburg (Haidplatz, Freitag 12:05 Uhr bis Samstag 12:05 Uhr, mitmachen wollen, müssen in Begleitung eines Erwachsenen erscheinen. Jugendliche unter 18 Jahre können sich einen Haftungsausschluss unterschreiben lassen:

Für alle Unter 16Jährigen bei der Mahnwache! Zusätzlich zum Haftungsausschuss müsst ihr Ort, Datum und Dauer der Mahnwache angeben. Dazu kommt noch eine schriftliche Bestätigung eurer Eltern, wem sie die Aufsichtspflicht für euch übertragen haben (muss an eine erwachsene, bei der Mahnwache anwesende Person sein!).

 


Es sind jetzt einige Bilder von den Aktionen vom 05.07. online.

Am 04. Juli wurde ein offener Brief von Fridays for Future Regensburg zur Notwendigkeit der Aktion am 05. Juli veröffentlicht. Bitte lesen Sie hier.


 
Diese Seite enthält nur statisches HTML und minimiert dadurch den Energieverbrauch des Servers!